Italien | Neue vierteljährliche Umsatzsteuererklärung für 2017 von Steuerbehörden bestätigt

Nach einer Veröffentlichung durch die italienischen Steuerbehörden am 26.03.2017 wurde nun bestätigt, dass ab 2017 eine neue, vierteljährliche Umsatzsteuererklärung (Comunicazione IVA trimestrale) abgegeben werden muss. Die erste Frist hierfür ist der 31.05.2017.

Demnach muss jeder diese neue Steuererklärung einreichen, wobei der einzige Unterschied hierbei ist, dass bei vierteljährlicher Einreichung nur ein Formular pro Quartal notwendig ist, bei monatlicher Einreichung hingegen drei Formulare für jeden Monat des Quartals notwendig sind. Diese neue Art der Steuererklärung wird die folgenden Informationen enthalten:

  • Zusammenfassung aller grundlegenden Informationen zum Unternehmen;
  • Eine Box („VP“), in der alle Transaktionen der lokalen Verkäufe und Einkäufe sowie innergemeinschaftliche Transaktionen („liquidazioni“) aufgelistet werden. Die Box wird die folgenden Informationen enthalten:
    • Zeitraum der „liquidazione“
    • Gesamtbetrag der Verkäufe und Einkäufe (Netto)
    • Berechnete und abgezogene Umsatzsteuer
    • Zu zahlende oder auf Kredit laufende Umsatzsteuer
    • Zu meldende Kredite
    • VorauszahlungenEine Box („VP“), in der alle Transaktionen der lokalen Verkäufe und Einkäufe sowie innergemeinschaftliche Transaktionen („liquidazioni“) aufgelistet werden. Die Box wird die folgenden Informationen enthalten:

Die Frist für die Einreichung jeder Steuererklärung wird auf den letzten Tag des zweiten Monats nach jedem Quartal festgelegt. Für 2017 gelten die folgenden Fristen:

  • Erste Frist: 31.05.2017
  • Zweite Frist: 18.09.2017
  • Dritte Frist: 30.11.2017
  • Vierte Frist: 28.02.2018

Die Fristen für 2018 sind bisher nicht bestätigt, dürften aber den neuen vierteljährlichen Fristen zur Einreichung bei der Spesometro entsprechen. Weitere Informationen folgen in Kürze.