EU-Mehrwertsteuer-Aktionsplan: Die Zukunft einer Illusion

Im Mai besuchte Nicholas Hallam, der CEO von Accordance, die Konferenz der International VAT Association in Wien. Darüber hinaus wurde er im Rahmen ihrer Brexit-Konferenz zu einer Podiumsdiskussion des Institute of Directors, in London, eingeladen.

Diese beiden Veranstaltungen haben seinen aktuellsten Artikel in der diesmonatigen Ausgabe von Accountancy Age beeinflusst. Hier greift er thematisch den breiteren Zusammenhang der Debatte um ein Verbleiben in oder einen Ausstieg aus der EU auf, sowie den Kontext, in dem die EU-Kommission kürzlich ihren EU-Mehrwertsteuer-Aktionsplan veröffentlicht hat.

Die Kommission muss jetzt ihre Integration mit ihrer Verpflichtung zur Betrugsbekämpfung in Einklang bringen. Falls der Vorschlag angenommen wird, würde er den Umsatzsteuerrahmen der EU weiter fragmentieren, und damit möglicherweise das Ende der Umsatzsteuerharmonisierungskampagne der Kommission einläuten.

Was die Umsatzsteuer angeht, so könnte es sein, dass das VK genau in dem Moment aus der EU aussteigt, in dem die EU endlich auf die von Großbritannien gewünschte Weise agiert.

Lesen Sie hier den vollständigen Artikel.